skip to Main Content
Top 10 Checklist: Ein MUSS für jeden Lebenslauf!
Über Active IT Recruitment kann man an geniale und exklusive IT-Jobs gelangen, die man in der Form nicht am Arbeitsmarkt finden kann! Schöne Sache! Doch diese Positionen letztlich auch zu bekommen, ist immer das Resultat eines guten Teamworks zwischen Personalberater und Bewerber. 
Während der Personalberater Sie beim Unternehmen empfiehlt und ihr Lebenslauf damit volle Aufmerksamkeit bekommt, sollte dieser auch so gut gestaltet sein, dass Sie die Einladung zum Bewerbungsgespräch auch bekommen.
Neue Kollegen warten auf Sie und ein neues Umfeld möchte entdeckt werden. So spannend es auch ist was Sie erwartet, so gespannt ist auch die andere Seite auf Sie. Der Lebenslauf ist die zentrale und wichtigste Visitenkarte. Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck!
Top 10 Checklist
1. Foto: Aktuell und vom Fotografen!
Das ist der wichtigste visuelle Eindruck und hat in Deutschland eine lange Tradition! Ein Foto vom Fotografen welches nicht älter als 12 Monate ist!
60% aller Kandidaten schneiden hier und da mal ein Foto der Privatsammlung oder dem letzten Urlaub aus, nach dem Motto: „passt schon“. Das ist ein häufiger Grund warum sich Kandidaten vor vorne herein disqualifizieren. Mehr dazu: LINK
2. Struktur: Am besten eine gute Vorlage nutzen!
Sehr gute Orientierung geben Vorlagen! Gerne verlinken wir diese. Die wichtigsten Punkte: vollständige Kontaktdaten im oberen Abschnitt! Nicht als Fussnote oder irgendwo anders hin gebastelt. Ideallänge des Lebenslaufs sind 3 Seiten inkl. Skillsheet (Übersicht der IT-Fähigkeiten). Achronologische Auflistung der beruflichen Stationen: Das aktuellste zuerst! Zu jeder Station im CV: Beschreibung der Tätigkeiten in Bulletpoints, also als Zusammenfassung in wenigen Sätzen.
Gute Vorlagen finden Sie hier:
Tabellarischer-Lebenslauf.net (Vorlagen von Xing. Man muss bei Xing angemeldet sein.)
Lebenslauf.com (Meistgenutzte Vorlage von Xing. Man muss bei Xing angemeldet sein.)
Disclaimer: Active IT Recruitment übernimmt keinerlei Haftung für die Informationen der verlinkten Seiten oder den dort angebotenen Service. Bitte schicken Sie Hinweise über nicht hilfreiche Links oder neue Linkempfehlungen an: info@active-it-recruitment.com
3. Schriftart & Farben: schlicht und modern!
Bleiben Sie ganz klassisch und modern: Arial oder Calibri. Selbst Times New Roman ist zu verstaubt und die Schriftart vom Stil Schreibmaschine war vor 20 Jahren modern. Eigenschaften wie „elegant” und „modern” färben auf Sie ab, wenn die Schriftart stimmt. Ebenso: nur dann Farbelemente einbauen, wenn man stilsicher ist. Vorlagen nutzen das dezent und gut. “Bunt und knallig” kommt in der Regel nicht gut an!
4. Rechtschreibung: muss stimmen!
In Zeiten, in denen es gute Autokorrekturen gibt… Muss ja nicht alles perfekt sein, aber die Autokorrektur sollte auf jeden Fall nichts mehr finden dürfen. Ebenso ist es 95% der Unternehmen wichtig, dass der Lebenslauf in Deutsch geschrieben ist. Ein CV auf Englisch signalisiert immer: Ich spreche kein Deutsch. Wenn das der Realität entspricht, lasst den CV gerne in Englisch, denn dann melden sich automatisch die 10% der Unternehmen zurück, die ein internationales Team bieten können.
5. Lücken im Lebenslauf: erklären!
Wer mal 1-2 Monate einen neuen Job gesucht hat, muss das nicht mit angeben. Alles ok. Aber jede Lücke, die länger als 2 Monate ist, muss erklärt werden. Schreiben Sie, was Sie während einer Auszeit gemacht haben. Urlaub und Reisen? Fortbildungen? Private Projekte?
6. Stil & Gestaltungdas Auge liest mit!
Die Gestaltung kann schlicht oder stylisch aufwendig. Die Vorlagen von oben geben eine gute Führung. Klar sollte immer sein, dass der Fokus auf das Wesentliche nicht verbaut sein sollte. Der Manager will Ihr Leben verstehen! Sie kennenlernen! Wann waren Sie wo? Und was haben Sie dort gemacht? Was ist relevant für die aktuelle Vakanz?
Die stylische Variante für: Frontend-Entwickler, Webdesigner, UX / UI Designer und Art Directors. Fachkräfte aus dem Bereich haben meist stylisch designte Cover für den CV. Der Lebenslauf ist meist auf einer Seite mit Seitenleiste zusammengefasst und die anderen 2-4 Seiten des Lebenslaufs enthalten Bilder / Screenshots von Arbeitsproben.
Die stylische Variante für: Projektmanager, IT Leiter, IT Management, SCRUM Master und Product Owner. Fachkräfte aus dem Bereich haben meist eine schickes Cover mit professionellem Foto und den persönlichen Angaben. So ist auf den Folgeseiten automatisch mehr Platz für den beruflichen Werdegang und die 4-6 Bulletpoint zu jeder Station.
7. Informationen: Zuwenig? Zuviel? Finden Sie die Mitte!
Die reine Auflistung der Stationen im beruflichen Werdegang hilft nicht weiter. 80% aller Kandidaten listen nur kurz auf. Oder noch schlimmer: hängen eine ausführliche Projektliste dran. Was soll ein Manager daraus ablesen? Genau, gar nichts. Oder eben so viel, dass er es sich nur mit einer Tasse Tee und gemütlichen 30 Minuten erschließen kann. Ein CV wird in weniger als einer Minute bewertet! Und mehr braucht man auch nicht, um einen guten CV zu erfassen. Die Informationen darüber, WAS man in einem Unternehmen gemacht hat, müssen rein. Keinen Roman schreiben, sondern auf den Punkt gebracht. Seine Projekte und Aufgaben in 4-6 Bullets zusammenfassen. Fertig.
8. Skillsheet: Das wichtigste für jeden Entwickler!
Im letzten Abschnitt des Lebenslaufs werden die technologischen Skills aufgelistet und VISUALISIERT in Form von Ladebalken in Prozent oder mit Hilfe von Kästchen mit einer Skala von 1-10. Bitte keine selbstgebastelten Nummer-Skalen und Jahre Erfahrung als Nummer einfügen, sondern eine aktuelle visuelle Darstellung Einschätzung Ihrer Fähigkeit im Umgang mit der Technologie; gemessen am aktuellen Stand der Technik.
Ein PHP-Entwickler beispielsweise würde untereinander folgende Skills aufzählen und dahinter visualisieren wie gut man damit ist: PHP7, Symfony4, Laravel5, HTML5, CSS3, JavaScript, Angular, ReactJS, jQuery, MySQL, MariaDB.
80% der Kandidaten geben ein solches Skillsheet mit an. Kandidaten bei denen das fehlt, sind technologisch schwerer einzuschätzen. Ihr zukünftiger Arbeitgeber möchte wissen, wo und wie er Sie einsetzen kann.
Beispiele für Skillsheets:
              
Skillsheet zum kostenlosen Download: Kästchen-Version im .docx Format. Kästchen und Skills anpassen und fertig! download
Skillsheet zum kostenlosen Download: Ladebalken-Version im .pages Format. Dunkelblauen Ladebalken und Skills anpassen und fertig! download
9. Arbeitszeugnisse: besser einen Referenzgeber benennen!
Schul- und Arbeitszeugnisse sind wichtig, gehören jedoch in ein Extra-Dokument. Im Lebenslauf haben die nichts zu suchen. Wichtig zu wissen: Arbeitszeugnisse haben keine allzu große Aussagekraft, denn hier wird viel gemauschelt. Woher sollen die Unternehmen wissen, was stimmt und was der Kandidat sich als Bewertung selber geschrieben hat? 
Personalberatungen holen Referenzen zum Kandidaten ein, welche bei den Unternehmen extrem gut ankommen. Ein Kandidat mit Referenzen bekommt nahezu doppelt so viele Einladungen zum Bewerbungsgespräch. Wer kann gut einschätzen wie Sie arbeiten? Überlegen Sie sich ein bis drei Referenzgeber, die Sie Ihrem Personalberater angeben können. Und ebenso wichtig: Kündigen Sie unseren Anruf beim Referenzgeber an, damit der nicht überrascht ist.
10. Individuellsich eine zweite Meinung einholen!
Jeder hat spezifische eigene Baustellen im Lebenslauf. Was denken Freunde und Bekannte über den Lebenslauf? Den Lebenslauf ruhig mal von einem Freund gegenlesen lassen. Was meint Ihr Freund und Bekannter: Welchen ersten Eindruck bekommt man von Ihnen? Hier kommen meist sehr gute Tipps bei raus!
Fertig? Perfekt. Kontaktieren Sie uns für einen kostenlosen Marktüberblick mit aktuell verfügbaren Vakanzen in Ihrer Region!
Mit diesen Tipps können Bewerber ihre Chancen locker um 100% steigern. Wir holen uns täglich die Rückmeldungen der Manager ein und können aus dieser Perspektive nur sagen, dass es einen Unterschied macht, ob man diese Punkte berücksichtig, oder nicht. 
Final lohnt es sich ein finales Feedback bei seinem Personalberater zu holen. Schreiben Sie uns gerne oder rufen Sie uns dazu an: 0211-97532670.
Ein Beitrag von Dr. Michael Leutelt,
Senior Personalberater
Top 10 Checklist: Ein MUSS Für Jeden Lebenslauf!